Left

Was brauchst Du, um Dich
willkommen zu fühlen?

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.

Der Film: „Brückenschlag“

Diskussionen

20:00 Uhr – Senatssaal

Der Film „Brückenschlag“

Eine interreligiöse Jugendgruppe mit muslimischem, christlichem und jüdischem Hintergrund ist im Mai 2014 für sechs Tage nach Krakau gereist. Dort besuchten sie auch das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz. Die Reise war eine Kooperation zwischen dem Bremer Projekt Stadtplan der Religionen und der evangelischen Gemeinde Horn.
Die Vorbereitungen auf die Reise und die Reise selbst wurden von den teilnehmenden Jugendlichen und von den Betrauern gefilmt. Aus dem entstandenen Material hat die Ethnologin und Filmemacherin Anna Ramelle einen kurzen Dokumentarfilm zusammengeschnitten, der bei der Nacht der Jugend 2014 seine Premiere feiert.
Zusätzlich zu den verschieden Orten der Reise, zeigt der Film den emotionalen und reflektierten Umgang der Jugendlichen mit der Thematik NS-Zeit und besonders mit dem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz.
Der Film hält fest, was die Jugendlichen empfunden haben; ihre Gedanken und ihre Fragen. Die kulturell und religiös gemischte Zusammenstellung der Jugendgruppe und dadurch die verschiedenen Blicke auf die Thematik, finden ebenfalls in dem Film Erwähnung. Über die ernste Thematik hinaus, vermittelt der Film gleichzeitig, dass es sich bei der Gruppe um Jugendliche handelte, die sich hervorragend verstanden haben, und das trotz der verschiedenen Hintergründe.

Weitere Einträge in dieser Kategorie

Arrow