Left

Was brauchst Du, um Dich
willkommen zu fühlen?

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.

Ehrengast Petra Rosenberg

Ehrengast

Petra Rosenberg

Petra Rosenberg am Gedenkstein für das Zwangslager für Sinti und Roma in Berlin-Marzahn (2010, Quelle)

Petra Rosenberg ist eine der prägenden Persönlichkeiten der Bürgerrechtsarbeit der deutschen Sinti und Roma. Seit 2001 führt die studierte Diplomsozialpädagogin die Arbeit ihres verstorbenen Vaters Otto Rosenberg als Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg fort. Otto Rosenberg überlebte als einziger von 11 Geschwistern die nationalsozialistischen Konzentrationslager und engagierte sich seit den 80iger Jahren für die Rechte der Sinti und Roma. Dazu brachten ihn wie viele seiner Leidensgenossen die Erfahrungen einer „zweiten Verfolgung“ und anhaltender Diskriminierung im Nachkriegsdeutschland. Dabei arbeitete er u.a. eng mit Ewald Hanstein zusammen, der diese Arbeit in Bremen auf sich nahm.1998 veröffentlichte Rosenberg seine  Autobiografie „Das Brennglas“, aus der Petra Rosenberg in zahlreichen Veranstaltungen vorliest und dabei vor allem Schüler und Jugendliche über die Geschichte der Sinti und Roma in Deutschland aufklärt. In der Verbandsarbeit unterstützt und berät sie die Angehörigen ihrer Minderheit und kämpft gegen Antiziganismus und Rassismus. Auf Initiative des Landesverbandes ist in Marzahn-Hellersdorf auf dem Gelände, auf dem zwischen 1936 und 1945 ein nationalsozialistisches Zwangslager für Sinti und Roma existierte, ein Ort der Erinnerung und Information entstanden. Zehn Ausstellungstafeln informieren auf dem heutigen Otto-Rosenberg-Platz an die Geschichte des Lagers und erinnern an das Schicksal der dort internierten Menschen. Im Juli 2013 überreichte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit Petra Rosenberg das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

„Das Schweigen ist die Hinterlassenschaft der Täter“, hat Petra Rosenberg in einem Interview gesagt. „Was haben sie den nachfolgenden Generationen damit aufgebürdet.“ Umso wichtiger sind die Stimmen der Opfer und ihrer Nachkommen, die die Last des Redens auf sich nehmen. Eine der eindringlichsten dieser Stimmen ist die von Petra Rosenberg.

Weitere Einträge in dieser Kategorie

Arrow