„Solidarity now!“

Nächste Nacht der Jugend

Link verschicken   Drucken
 

Musik

molley

Molley steht mit seiner Musik für Liebe in einer Welt, die genau das braucht. Der vielseitige Wahl-Kölner und Bremer im Herzen kombiniert in seinen Songs Rap, Gesang & Message mal in Lovesongs, mal in gesellschaftskritischen Songs, mal auf melancholischen Beats, mal auf bouncigen Beats. Er beschränkt sich nicht auf auf ein Style oder Genre, denn Musik ist grenzenlos.

"Mit meiner Musik stehe ich für Liebe, Respekt und Zusammenhalt. Das sind Werte, die ebenfalls bei der Nacht der Jugend vermittelt werden und somit bin ich happy so einen Beitrag leisten zu können!"

 

 

 

Die jungen Künstler unseres Tonstudios im Jugendtreff Blockdiek haben sich intensiv mit der Frage auseinander gesetzt was Solidarität für sie bedeutet und sind dabei auf vieles gestoßen was ihrer Meinung nach falsch läuft. Der Song „falling down“, den sie selbst geschrieben und vertont haben, prangert die Missstände an und ruft zu mehr Zusammenhalt und Nächstenliebe auf. Viele unserer Jugendlichen haben selbst schon Rassismus und Fremdenfeindlichkeit erlebt. Sie werden immer wieder mit sozialen Missständen konfrontiert und verarbeiten diese in ihrer Musik.

Solidarität, Zusammenhalt und Courage sind ein großes Thema für viele unserer Jugendlichen. Doch viel zu oft geht sie im schnelllebigen Alltag, in dem jeder mit seinen eigenen Problemen beschäftigt ist unter. Im Jugendtreff Blockdiek möchten wir immer wieder daran erinnern und eine Kultur des Verständnis und der Unterstützung kreieren.

jugendtreffBlockdiek
mensch

Schulverein Hermannsburg x Jugendfreizeitheim Huchting - „Mensch“ (prod. CapsCtrl)

Mensch - ein großer Begriff, dem wir mit dem Beitrag ein Gesicht geben möchten.     

Durch die Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlichster Herkunft entstand ein Produkt, welches aus den unterschiedlichsten biografischen Erfahrungen resultiert. Vielfältiges musikalisches und künstlerisches Potenzial kommt im Beitrag zum Ausdruck, gibt dem Motto „Solidarity Now!“ eine Stimme und zeigt sowohl gesellschaftliche Missstände sowie eine Motivation zu einem solidarischen Miteinander auf.

Wir bedanken uns bei den Bremer Jugendlichen, die am Graffiti-, dem Song- sowie dem Videoprojekt beteiligt waren sowie den Expert*innen, die diese Gruppen angeleitet haben.

Shelter ist eine Band, bestehend aus fünf jungen Musikern zwischen 16 und 18 Jahren. Sie machen seit Fünf Jahren zusammen Musik. Gemeinsam haben sie in dieser Zeit schon viele Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile schreiben sie Songs in einem eigenem Style, bestehend aus Funk, Pop und Jazzelementen. Sie haben sich dazu entschieden bei der Nacht der Jugend unter dem Motto „Solidarity now“ teilzunehmen, da sie das Erinnern an Geschichtliche Ereignisse wie die Reichspogromnacht wichtig finden und finden das besonders in Zeiten wie diesen, wo Rassismus und Ungleichheit auf der ganzen Welt aufblühen Solidarität von allen gefragt ist.

Shelter
penetractor

 

Penetractor

 

Wir machen bei der Nacht der Jugend mit, weil wir diese in unseren Augen sehr wichtige Bewegung gerne unterstützen wollen. Uns ist es ein Anliegen, auf die Probleme, die wir selbst erfahren aufmerksam zu machen und Leute in unserem Alter dafür zu sensibilisieren.

 

Wir haben uns entschieden nicht bloß unseren Song "Cry for Help" einzuschicken, sondern auch noch ein kurzes Video zu den Ideen der Nacht der Jugend zu produzieren. Hier erzählen wir von uns als Band sowie als Personen über eigene Erfahrungen und unseren Standpunkt zu dem Thema. Dazu gehören beispielsweise persönliche Erfahrungen unseres Sängers Malik, der einen Migrationshintergrund hat, mit Rassismus. Auch sprechen wir einige Worte über die Friese, ein linkes Jugendzentrum und ihre aktuelle Lage.

 

 

 

 

Wir sind Arrest, eine Band aus vier jungen Musikern zwischen 13 und 15 aus dem Bremer Umland. Wir sind Emma, Sängerin und BassisBn der Band, Kjell und Albert, beide an den Gitarren, sowie BasB am Schlagzeug. Der Inhalt unserer Songs spiegelt die Gemütslage unserer Sängerin Emma wieder und entstammt ihren persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen im sozialen Miteinander. So handeln unsere Lieder unter anderem von Ausgrenzung und Alleinsein, Mobbing, Erpressung und dem Bestreben in seiner individuellen AndersarBgkeit angenommen zu sein. Wir vier sind total unterschiedlich und sehen darin einen großen Gewinn. Wir kommen aus unterschiedlichen Schulformen und haben uns durch das gemeinsame Interesse am Musik machen kennengelernt. Für uns ist Musik eine großarBge Möglichkeit um unterschiedliche Menschen zusammen zu bringen. Wir setzten mit unseren Texten ein Statement gegen Ausgrenzung.

arrest
halftime

Wir sind Halftime. Wir sind der Meinung das auch, und vielleicht gerade jetzt, über Gleichberechtigung, Integration und Solidarität gesprochen werden sollte, Werte, die wir uns aus der Vergangenheit erarbeitet und abgeleitet haben werden sollten und Werte, die über einer Pandemie stehen sollten. Unsere Texte handeln (u.a.) von Ängsten, Sorgen und Gefühlen, die solche erfahren haben, denen das Recht genommen worden ist, gleich behandelt zu werden.

 
Platzhalter
Platzhalter